ETuS Wedau B1M - Turnerbund Oberhausen 8:18 (3:11)

Nicht 40, nicht 20... Nur 18;-)

Nicht hüüh, nicht hott.... Nichts halbes und nichts ganzes. 

Oh man, waren das zwei unterschiedliche Halbzeiten! Zwei Halbzeiten wie schwarz und weiß.

Über Halbzeit eins kann ich nicht viel schreiben, ausser: Die Mädels waren körperlich anwesend, ideenlos. Das, was man beim Training sieht, war nicht vorhanden. Einfach weg.... War es Angst vorm Tabellenersten? 

Echt schade, denn in Halbzeit 2 haben sie gezeigt, dass sie auch Handball spielen können. Nach einem Halbzeitstand von 3:12, welcher leider  gerechtfertigt war, fingen wir an, aggressiver zu decken und auch vorne wurde mehr miteinander gespielt. Der Kampfgeist war zurück. Das Spiel nahm ganz schön Pfad auf, erhitzte Gemüter selbst auf der Tribüne, es rieselten 2min - Strafen auf beiden Seiten (8 an der Zahl!)..... Aber der junge Schiedsrichter zeigte eine sehr gute Leistung, vor allem in HZ 2 und hatte zumindest auf dem Platz alles im Griff.  

Durch häufige Kreisanspiele konnte Hannah schöne Tore erzielen oder zumindest 7 Meter rausholen. Leider wurden 3 nicht verwandelt. Handlungsbedarf! :-)

Auch eine sehr gute Torhüterleistung beider Keeperinnen führte zu einem Endstand von 18:8. Hätten wir mal in Halbzeit 1 schon angefangen, aber hätte, hätte... Fahrradkette.... 

Gespielt haben:

Tabea Hansmeier und Seray Bars im Tor

Lana Monheim (1), Marie Radow (2), Hanna Loibingdorfer, Ruby Claes (1), Marie Kruse (1), Hannah Lange(3/1), Leah Fink, Lena Schenk, Yasmin El Ghali, Jasmina Biemer und Zoe Kunske

Berichtet von Hosch veröffentlicht für Saison Saison 2019/2020 13. Spieltag

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Kontaktinfo

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
(0203) 93 19 286

Gaststätte

Masurenallee 331
47279 Duisburg –Wedau

Öffnungszeiten

Montag - Samstag 16 - 23 Uhr
Sonn- und Feiertags 11 - 22 Uhr
Mittwochs Ruhetag